Learning Analytics für sensorbasiertes adaptives Lernen

Ziel des Learning-Analytics-Ansatzes ist es, Lernprozesse sichtbar zu machen, sie besser zu verstehen und zu unterstützen. Während Learning Analytics oft aus einer institutionellen Sicht oder aus Dozentensicht betrachtet wird, mit dem Ziel, Messzahlen für das Lernen zu erhalten, Probleme zu erkennen oder die Lehre zu verbessern, hat Learning Analytics in einer systemischen Sichtweise gerade auch für Lernende und die gezielte Unterstützung des Lernprozesses großes Potenzial. Dies soll im hier skizzierten Projekt LISA exploriert und nutzbar gemacht werden. Hierbei kommen Sensor- Technologien (Hardware) und Daten zum Einsatz, die in klassischen Learning Analytics-Szenarien (in denen typischerweise webbasierte Lernanwendungen dominierten) bislang nicht verwendet wurden: Mit dem Einsatz von leistungsfähigen Smartphones, Tablets und speziell zu entwickelnder Tracking- Geräte (SMART MONITOR) sollen im Projekt persönliche sensorbasierte Daten erfasst werden und zur Unterstützung von Lernprozessen verwendet werden. Es können so Lernzeiten und der Verlauf verschiedener Lernaktivitäten über die Zeit gemessen werden, aber auch Konzentrationsfähigkeit oder Stimmung bestimmt werden. Werden diese Werte mit dem Lernerfolg verknüpft, entstehen Informationen, welche Lernenden beispielsweise Unterstützung bei der Planung von Lernzeiten oder zur Anpassung der Lernsituation geben.

Projektleitung
Pinkwart, Niels Prof. Dr. (Details) (Informatik und Gesellschaft und Didaktik der Informatik)

Mittelgeber
BMBF

Laufzeit
Projektstart: 04/2016
Projektende: 03/2019

Link teilen
Zuletzt aktualisiert 2017-02-14 um 14:21
Pdf downloaded sucessfully