Vorarbeiten zum Aufbau eines modularen Kompetenzkonzepts im Rahmen des Kompetenznetzwerks Bibliometrie


Deutsche Projektbeschreibung
Mit der Öffnung des Kompetenznetzwerks Bibliometrie entstehen sehr unmittelbar neue Bedarfe für die Kompetenzvermittlung zu neuen Netzwerkpartnern, zu zukünftigen potentiellen Teilnehmenden des Netzwerks, sowie im Hinblick auf die Erweiterung des Nutzerkreises hin zu neuen Akteuren wie z.B. Forschungs- und Qualitätsmanagement oder Universitätsverwaltungen. Um einen möglichst großen Nutzen der Öffnung des Kompetenznetzwerks Bibliometrie zu realisieren, ist es notwendig, diese Spaltung durch Maßnahmen der Kompetenzvermittlung zu reduzieren. Das vorliegende Vorhaben verfolgt drei sich wechselseitig verstärkende Zielstellungen. 1. Entwicklung eines Monitoring der bibliometrischen Forschung zur Kondensierung und Vermittlung von Trends und Themen der Bibliometrie für interessierte Kreise und zur Stärkung der Verschränkung aus Forschung und Praxis im Kompetenznetzwerk Bibliometrie. 2. Entwicklung und Prototypische Umsetzung eines Instruments einer empirisch informierten BedarfsKompetenz-Matrix im Bereich Bibliometrie für unterschiedliche Zielgruppen (Bibliotheken, Verwaltung, Entscheidungsträger, Forschungsmanagement, Forscher). 3. Erbringung von vorwettbewerblicher Vorarbeiten zur Entwicklung von Weiterbildungsangeboten für neue Zielgruppen des Kompetenznetzwerks Bibliometrie durch Dritte.

Projektleitung
Gauch, Stephan Dr. (Details) (Wissenschaftsforschung mit Schwerpunkt Evaluationsforschung)

Mittelgeber
BMBF

Laufzeit
Projektstart: 09/2022
Projektende: 12/2023

Forschungsbereiche
Geistes- und Sozialwissenschaften

Forschungsfelder
Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Zuletzt aktualisiert 2023-18-11 um 05:50