EU: Human Brain Project Specific Grant Agreement 3 (HBP SGA3)


Im Bereich der künftigen und sich abzeichnenden Technologien (FET) ist das Human Brain Project (HBP) ein Flaggschiff. Es besteht aus einem EU-finanzierten Kernprojekt sowie ergänzenden Partnerprojekten und tritt jetzt mit der spezifischen Finanzhilfevereinbarung 3 (SGA3) in seine vierte und letzte Phase ein. Aufbauend auf den wissenschaftlichen und technischen Grundlagen aus vorangegangenen Phasen wird in SGA3 das EBRAINS entstehen – eine umfassende europäische wissenschaftliche Forschungsinfrastruktur, geschaffen und genutzt von Neurowissenschaftlerinnen und Neurowissenschaftlern. Sie soll ein tieferes Verständnis vom Gehirn fördern und dieses Wissen gleichzeitig in Medizin, Informatik und anderen technologischen Bereichen nutzbar machen. Der mehrstufige Atlas des menschlichen Gehirns aus dem HBP ermöglicht bessere wissenschaftliche Erkenntnisse, da in ihm Daten aus verschiedenen Gehirnen und Hirnregionen zusammengetragen werden. Dank des HBP wird die Gesellschaft zudem genauere Modelle des Gehirns schaffen können, das Gehirn nachahmen und Computer oder Roboter konstruieren, die mit künstlichen Gehirnen funktionieren. Außerdem sollten sich Verbesserungen für die Behandlung von Hirnerkrankungen ergeben.


Projektleitung
Larkum, Matthew Prof. Dr. (Details) (Neuronale Plastizität)

Beteiligte Organisationseinheiten der HU

Beteiligte externe Organisationen

Laufzeit
Projektstart: 04/2020
Projektende: 03/2023

Zuletzt aktualisiert 2021-25-08 um 11:30