Film history and cultural memory in Marocco - The Bouanani Archives


Die Archive Bouanani benennen den umfangreichen Nachlass der Familie Bouanani in der Privatwohnung in Rabat. Insbesondere Ahmed Bouanani (1938-2011), aber auch seine Frau Naima Saoudi (1947-2012) und die Tochter Batoul Bouanani (1969-2003) haben Marokkos Film- und Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts mitgeprägt und reflektiert. Jedoch aus einer Perspektive, die weitgehend unbekannt, vergessen und wenig dokumentiert ist. Vor diesem Hintergrund widmet sich das Projekt der Bewahrung des Nachlasses und seiner Erschließung und Digitalisierung als Archiv. Die zahlreichen, teils durch einen Brand beschädigten Manuskripte, Filme, Drehbücher, Fotographien, Zeichnungen, Notizen, Korrespondenzen, Zeitschriften und Sammlungen von Texten und Objekten werden sowohl als materielles Archiv in Rabat als auch in Form einer digitalen Datenbank aufgearbeitet, um neue film- und kulturhistorische, genderkritische und postkoloniale Forschungsrichtungen zu öffnen.


Principal Investigators
Dornhof, Sarah Dr. (Details) (Centre for Transdisciplinary Gender Studies)

participating organizational facilities of the HU

Duration of Project
Start date: 06/2020
End date: 05/2022

Research Areas
Kulturwissenschaft

Last updated on 2021-16-12 at 19:45