SFB 1404/1: Adaptive, verteilte und skalierbare Analyse massiver Satellitendaten (TP B05)


Teilprojekt B05 untersucht Verfahren zur Verbesserung der Adaptivität und Portierbarkeit von DAWs für die Analyse sehr großer Sammlungen von Satellitenbildern für die Landnutzungserkennung. Entsprechende DAWs sind oft komplex, aufwändig in der Umsetzung und umfassen Aufgaben mit hochgradig heterogenem Ressourcenbedarf (in Bezug auf Speicher, Laufzeit und Datendurchsatz). Da die konkreten Anforderungen in Bezug auf Datenanalyseschritte und die konkret benötigten Rechenressourcen von den konkreten Eingangsdaten eines DAW abhängen, müssen diese heutzutage bei jeder noch so kleinen Änderung in Bezug auf Eingabe oder Laufzeitumgebung manuell angepasst werden. B05 wird neue Methoden zur adaptiven Planung von DAWs erforschen, die sich automatisch sowohl an das jeweils konkrete Fernerkundungsszenario und an die vorhandene Recheninfrastruktur anpassen. Wir werden eng mit Projekt A04 zusammenarbeiten, wo ebenfalls Satellitendaten untersucht werden, dabei aber auf Genauigkeit statt Skalierbarkeit setzt, was unter anderem den Einsatz anderer Basismethoden verlangt. Weiterhin werden wir mit B06 zur Laufzeitüberwachung der Ressourcenanforderungen kooperieren. B05 ist ein interdisziplinäres Teilprojekt unter der Leitung von Prof. Hostert, Experte für großskalige Satellitendatenanalysen, und Prof. Leser, Experte für Workflow-Managementsysteme zur Analyse massiver, wissenschaftlicher Datenmengen.


Projektleitung
Leser, Ulf Prof. Dr.-Ing. (Details) (Wissensmanagement in der Bioinformatik)
Hostert, Patrick Prof. Dr. (Details) (Geofernerkundung)

Laufzeit
Projektstart: 07/2020
Projektende: 06/2024

Forschungsbereiche
Betriebs-, Kommunikations-, Datenbank- und verteilte Systeme, Geodäsie, Photogrammetrie, Fernerkundung, Geoinformatik, Kartographie, Massiv parallele und datenintensive Systeme

Zuletzt aktualisiert 2021-12-10 um 14:59