SFB 1404/1: Scheduling und adaptive Ausführung von Datenanalyseworkflows auf heterogenen Infrastrukturen (TP B01)


Die effiziente Realisierung komplexer DAWs auf verteilten Systemen erfordert fundierte Kenntnisse zahlreicher Technologieaspekte wie abstrakten DAW-Beschreibungssprachen, ihrer Übersetzung in logische Ausführungspläne, der Zuordnung logischer Ausführungsschritte zu der aktuell verfügbaren Infrastruktur und der Konfiguration von Infrastruktur und Laufzeitumgebungen. DAW-Komponenten, die für eine spezifische Umgebung entwickelt wurden, sind heute kaum ohne eklatanten Effizienzverlust in andere Umgebungen übertragbar. Ziel des Teilprojekts B01 ist es, die Portabilität und die Adaptivität von DAWs zu verbessern, in dem DAW-Anforderungen mit einer deklarativen Beschreibung der verfügbaren Infrastruktur verglichen und anschließend mit neuartigen Scheduling-Algorithmen abgebildet werden. B01 ist ein wichtiger Partner für mehrere FONDA-Teilprojekte, da die hier entwickelten deklarativen Hardwarebeschreibungen eine der Kernvoraussetzungen für Portabilität darstellen. B01 wird von Prof. Kao, einem Experten für die Entwicklung und den Betrieb großer verteilter Systeme, und Prof. Meyerhenke, einem Experten für Scheduling und Lastbalancierung, geleitet.


Projektleitung
Meyerhenke, Henning Prof. Dr. (Details) (Modellierung und Analyse komplexer Systeme)

Beteiligte externe Organisationen

Laufzeit
Projektstart: 07/2020
Projektende: 06/2024

Forschungsbereiche
Betriebs-, Kommunikations-, Datenbank- und verteilte Systeme, Informationssysteme, Prozess- und Wissensmanagement, Massiv parallele und datenintensive Systeme, Theoretische Informatik

Zuletzt aktualisiert 2021-22-07 um 13:45