Humboldt Bayer Mobil - mit Schulen auf Expedition


Das Humboldt Bayer MOBIL ist für die HU, für Berlin und auch für Bayer ein Best Practice Projekt und auch Vorbild für
• optimale Förderung naturwissenschaftlichen Interesses bei Schüler*innen
• praxisorientierte Lehrkräfteaus- und -weiterbildung an Schulen und Universitäten
• gelungenen Wissenstransfer in die Gesellschaft
• gesellschaftliches Engagement in Berlin und an Bayer-Standorten bundesweit
• Öffnung der Universität für die Gesellschaft (Kennenlernen der Wissenschaft, ihrer Akteure
und Methoden)
Die zentralen Elemente der Neuausrichtung des Humboldt Bayer MOBILs ab 2020 sind
• Ausweitung der adressierten Zielgruppe auf die Jahrgangsstufen 5 bis 12
• Erhöhung der Zahl der besuchten Schulen / Schulklassen (von bisher 30 auf 45)
• ganzjähriger Betrieb (bisher April bis Oktober)
• stärkere Anbindung an universitäre Lehrerbildung sowie Lehrerfortbildung
• inhaltliche Erweiterung in Richtung Informatik und Mathematik
• stärkere Einbindung in die fachbezogene Bildungsforschung

Projektleitung
Upmeier zu Belzen, Annette Prof. Dr. (Details) (Fachdidaktik und Lehr-/Lernforschung Biologie)
Priemer, Burkhard Prof. Dr. (Details) (Didaktik der Physik)

Laufzeit
Projektstart: 01/2020
Projektende: 03/2021

Forschungsbereiche
Allgemeines und fachbezogenes Lehren und Lernen, Naturwissenschaften

Forschungsfelder
Fachdidaktik Biologie

Zuletzt aktualisiert 2021-04-01 um 17:52