SFB 1412/1: Die Entstehung und Veränderung von Registern am Beispiel von Lettisch und Litauisch (TP B02)


Das Projekt beschäftigt sich mit der Entstehung bestimmter geschriebener Register im Lettischen und Litauischen. Dazu werden geschriebene Texte zweier einflussreicher Autoren in der Zeit des Sprachenwechsels (Latein zur Volkssprache) untersucht, die Texte in unterschiedlichen Genres verfasst haben. Die Forschungsfragen sind hier (i) Wie entstehen Register? Welche Rolle können einzelne Autoren spielen? (ii) Welchen Einfluss haben dabei andere Sprachen (Übersetzungseffekte aus dem Lateinischen)? (iii) Wie verändern sich Register?


Projektleitung
Hock, Wolfgang Prof. Dr. phil. (Details) (Historisch-Vergleichende Sprachwissenschaft)
Feulner, Anna Helene PD Dr. (Details) (Historisch-Vergleichende Sprachwissenschaft)

Laufzeit
Projektstart: 01/2020
Projektende: 12/2023

Forschungsbereiche
Einzelsprachwissenschaften, Historische Linguistik

Zuletzt aktualisiert 2021-22-07 um 16:19