PolDeRBio – Policy Designs für resiliente Bioökonomie: Assessment Tool und internationale Evaluation
(BMBF-Programm Bioökonomie als gesellschaftlicher Wandel, Modul 2 (2))


Das Projekt PolDeRBio adressiert das Fehlen einer umfassenden Perspektive für die Entwicklung von Bioökonomiepolitiken, welche die Resilienz der biobasierten Produktionssysteme (BBPS) in den Vordergrund stellt, auf denen die Bioökonomien beruhen. Das Projekt verbindet die ‚neue‘ Policy-Design-Perspektive mit dem Resilienzansatz, um Bewertungsinstrumente für die Evaluierung von Bioökonomiestrategien in 49 Ländern zu entwickeln und anzuwenden. Ausgehend vom Ansatz des historischen und diskursiven Institutionalismus versteht PolDeRBio Bioökonomiepolitiken als die Institutionalisierung von Politik-Ideen, durch die Elemente eines Bioökonomiestaats entstehen, dessen Entwicklung von länderspezifischen institutionellen Entwicklungspfaden, sozio-ökonomischen Rahmenbedingungen und ökologischen Herausforderungen geprägt ist. Die Forschung umfasst sieben Schritte: 1) Mittels einer Dokumentenanalyse und Experteninterviews wird ein Überblick über die Policy-Designs (Bereiche, Ziele, Instrumente) der Bioökonomiepolitiken in 49 Ländern erstellt und es werden Politikmuster mittels einer Clusteranalyse identifiziert. (2) Darauf aufbauend wird analysiert, welche Teilsektoren, z.B. Biokraftstoffe oder Medizinpflanzen, sowie zugehörige BBPS in den Politiken adressiert werden. (3) Es wird ein Evaluationsinstrument für Bioökonomiepolitiken entwickelt, um zu bewerten, wie Resilienzaspekte in den 49 Ländern adressiert werden. (4) Eine qualitative vergleichende Analyse (QCA) identifiziert kausale Faktoren, die unterschiedliche Resilienzorientierungen und Policy-Design-Muster erklären. (5) Sechs Fallstudien untersuchen eingehend die politischen Gestaltungsräume und -prozesse in Australien, Südafrika, Deutschland, Brasilien, den USA und Malaysia. (6) Die verschiedenen Ergebnisse werden integriert, um die Entwicklungslinien und die Handlungskapazitäten der sich herausbildenden Bioökonomiestaaten besser zu verstehen. (7) Leitlinien für die Gestaltung einer auf Resilienz ausgerichteten Bioökonomiepolitik werden entwickelt und mittels Interviews und Workshops mit Experten und Interessengruppen validiert. Ein Projektbeirat, Workshops, eine Website, Twitter-Blogs, Policy Briefs und Pressemitteilungen regen die Beteiligung der Stakeholder an. PolDeRBio regt länderübergreifendes politisches Lernen an und trägt zu einer effektiveren und effizienteren Politikgestaltung für belastbare Bioökonomien bei.


Projektleitung
Feindt, Peter H. Prof. Dr. (Details) (Agrar- und Ernährungspolitik)

Laufzeit
Projektstart: 08/2019
Projektende: 07/2022

Forschungsbereiche
Agrarökonomie, Agrarpolitik, Agrarsoziologie

Forschungsfelder
Agrar- und Ernährungspolitik

Zuletzt aktualisiert 2021-04-01 um 17:50