Entwicklung eines SNP-Chips zur Zuchtwertschätzung und zum Diversitätsmanagement für das Deutsche Schwarzbunte Niederungsrind


Ziel des hier vorgestellten Vorhabens ist die Entwicklung und Erprobung eines spezifischen auf die Rasse DSN angepassten Custom-SNP-Chip-Arrays für den Einsatz im Rahmen einer eigenständigen zu entwickelnden genomischen Zuchtwertschätzung sowie für weitergehende Anwendungen zum Management der genetischen Diversität. Das Vorhaben soll einen Modellcharakter für die züchterische Weiterentwicklung und Sicherung der genetischen Diversität in bedrohten Rassen bei Nutzung modernster Verfahren der Molekulargenetik, Bioinformatik und Zuchtwertschätzung am Beispiel DSN entwickeln. Die Innovation besteht somit auch darin, auf Basis von engmaschiger genomischer Information kombiniert mit modernsten genetisch-statistischen Verfahren der Bioinformatik Zielvorstellungen zur züchterischen Rasseverbesserung zu realisieren, ohne auf Fremdgensequenzen bzw. genmanipulative Maßnahmen zurückgreifen oder ausweichen zu müssen.


Projektleitung
Brockmann, Gudrun A. Prof. Dr. rer. nat. habil. (Details) (Züchtungsbiologie und molekulare Tierzüchtung)

Beteiligte externe Organisationen

Laufzeit
Projektstart: 04/2019
Projektende: 07/2022

Forschungsbereiche
Tierzucht, Tierhaltung und Tierhygiene

Forschungsfelder
Biodiversität, Genetik, Genomanalyse, Tierzüchtung

Zuletzt aktualisiert 2021-04-01 um 17:49