MELA-Screen: Entwicklung eines optischen Systems für eine 3D Ganzkörperuntersuchung zur Umsetzung eines routinetauglichen und automatisierten Screenings für die Hautkrebsfrüherkennung


Entwicklung eines Medizingerätes, das die Hautkrebsfrüherkennung auf eine qualitativ neue Stufe hebt. Grundlage bildet ein optisches System, das aus einer Hyperspektralkamera, ergänzt durch eine hochauflösende Stereo-Kamera und einen DLP-Projektor besteht. Die Hautoberfläche wird im Rahmen einer 3D Ganzkörperuntersuchung in einem in sich geschlossenen Gerätesystem automatisiert analysiert. Fokus bildet die Identifikation potentiell risikobehafteter Hautpigmente und deren Monitoring im Zeitverlauf.
Der HU Anteil konzentriert sich auf die optischen Komponenten und Algorithmen zur Bilddatenaufbereitung.

Sprecher/in
Reulke, Ralf Prof. Dr. (Details) (Computer Vision (S))

Laufzeit
Projektstart: 09/2018
Projektende: 08/2021

Zuletzt aktualisiert 2021-21-01 um 14:52