Promoting Deaf and Hard of Hearing Children's Theory of Mind and Emotion Understanding


Die Strategische Partnerschaft "Promoting Deaf and Hard of Hearing Children's Theory of Mind and Emotion Understanding" (ProToM) hat zum Ziel, ein evidenzbasiertes umfassendes Programm zur Förderung von Theory of Mind-Kompetenzen (ToM) und Emotionswissen (EW) sowie der dazugehörigen gebärden- und lautsprachlichen Kompetenzen hörgeschädigter Kinder zu entwickeln, wissenschaftlich zu erproben und durch Sensibilisieren und Schulung von Lehrkräften in verschiedenen europäischen Ländern (u.a. Deutschland, Griechenland, Zypern, Schweiz) zu implementieren. Die Partnerschaft entwickelt ein innovatives Förderprogramm, das
a) strikt theoriegeleitet an den verschiedenen Entwicklungsstufen von ToM und den Komponenten von EW sowie den dazugehörigen sprachlichen Fähigkeiten anknüpft,
b) modular gestaltet ist, so dass es für den differenzierten Einsatz unter Berücksichtigung der Heterogenität hörgeschädigter Kinder und sowohl in Förder- als auch in Regelschulen verwendet werden kann.
Alle Materialien und eine Praxiskiste werden in verschiedenen Laut- und Gebärdensprachen erstellt und kostenlos auf einer Webseite zur Verfügung gestellt.
Die Ziele werden in einer Partnerschaft von sieben Förder- und Regelschulen, Beratungs- und Koordinationsstellen sowie vier Universitäten bzw. Forschungseinrichtungen aus Deutschland, Griechenland, Zypern und der Schweiz gemeinsam realisiert.

Projektleitung
Becker, Claudia Prof. Dr. (Details) (Gebärdensprach- und Audiopädagogik)

Laufzeit
Projektstart: 12/2018
Projektende: 07/2021

Forschungsbereiche
Allgemeines und fachbezogenes Lehren und Lernen, Angewandte Sprachwissenschaften, Experimentelle Linguistik, Computerlinguistik, Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie

Forschungsfelder
Erziehungswissenschaften, Inklusionsforschung, Lehrkräftebildung, Multilingualism, Psycholinguistik

Zuletzt aktualisiert 2021-04-01 um 17:48