Ladungstransfer an Heterogrenzflächen organischer Halbleiter: Zu einer einheitlichen Beschreibung von Szenarien im Übergangsbereich zwischen Grundzustand bzw. angeregtem Zustand


In diesem Projektantrag untersuchen wir den Landungstransfer an
Hetero-Grenzflächen organischer Halbleiter. Unser Ziel ist das
umfassende Verständnis der elektronischen Prozesse und optischen
Eigenschaften durch die Verwendung komplementärer
experimenteller Methoden, einschließlich Wachstums- und
Strukturstudien, Untersuchung des elektrischen Transportes,
optischer Spektroskopie und die Analyse der elektronischen Struktur.
Auswirkungen des Ladungstranfers äußern sich dabei sowohl im
Grundzustand, als auch nach optischer Anregung. Passende
Materialkombinationen, die den Ladungstransfer über die
gemeinsame Grenzfläche erlauben, werden identifiziert und die
elektronischen Eigenschaften der resultierenden Grenzfläche
untersucht. Dabei stehen der Grad des Ladungstransfers, die
Bindungsenergie und die Anisotropie des Ladungstransferzustandes
sowie die Form der Zustandsdichte im Mittelpunkt.

Projektleitung
Opitz, Andreas PD Dr. rer. nat. (Details) (Struktur, Dynamik und elektron. Eigenschaften molekul. Systeme)

Laufzeit
Projektstart: 05/2019
Projektende: 05/2022

Forschungsbereiche
Experimentelle Physik der kondensierten Materie

Forschungsfelder
Experimentelle Physik, kondensierte Materie

Publikationen
G. Duva, P. Beyer, R. Scholz, V. Belova, A. Opitz, A. Hinderhofer, A. Gerlach, F. Schreiber
Ground-state charge-transfer interactions in donor:acceptor pairs of organic semiconductors. A spectroscopic study of two representative systems
Phys. Chem. Chem. Phys. 21 (2019) 17190. DOI: 10.1039/C9CP02939G

P. Beyer, D. Pham, C. Peter, N. Koch, E. Meister, W. Brütting, L. Grubert, S. Hecht, D. Nabok, C. Cocchi, C. Draxl, A. Opitz
State-of-matter-dependent charge-transfer interactions between planar molecules for doping applications
Chem. Mater. 31 (2019) 1237. DOI: 10.1021/acs.chemmater.8b01447

Zuletzt aktualisiert 2021-04-01 um 17:48