IGRK 2403/1: Analyse und Umbau des regulatorischen Genoms


Ziel des IGRK „Analyse und Umbau des regulatorischen Genoms“ ist es, die regulatorischen Prozesse und DNA-Sequenzen zu identifizieren und zu charakterisieren, die die Aktivität der Genexpression in Eukaryonten bestimmen. Dabei setzen die Forscher*innen in Berlin und Durham, North Carolina, experimentelle Hochdurchsatzmethoden ein, um die gewonnenen großen Datenmengen mit Methoden der Informatik zu analysieren.
Ziel des IGRK „Analyse und Umbau des regulatorischen Genoms“ ist es, die regulatorischen Prozesse und DNA-Sequenzen zu identifizieren und zu charakterisieren, die die Aktivität der Genexpression in Eukaryonten bestimmen. Dabei setzen die Forscher*innen in Berlin und Durham, North Carolina, experimentelle Hochdurchsatzmethoden ein, um die gewonnenen großen Datenmengen mit Methoden der Informatik zu analysieren.


Sprecher/in
Ohler, Uwe Prof. Dr. (Details) (Systems Biology of Gene Regulation (S))

Weitere Projektmitglieder
Garfield, David Dr. (Details) (Nachwuchsgruppen)
Kaufmann, Kerstin Prof. Dr. (Details) (Pflanzliche Zell- und Molekularbiologie)

Laufzeit
Projektstart: 01/2019
Projektende: 06/2023

Forschungsbereiche
Allgemeine Genetik und funktionelle Genomforschung, Grundlagen der Biologie und Medizin

Forschungsfelder
Genetik, Genomanalyse, Molekularbiologie, Systembiologie

Zuletzt aktualisiert 2022-07-09 um 19:06