Planetenentwicklung und Leben - Hydrocode Modellierung von Impaktprozessen und Stoßwellenexperimenten


Der Einschlag eines Meteoriten wird mit Hilfe eines neu-entwickelten 3D Hydrocode simuliert. Dabei werden das Verdampfen, die Ejection und Verteilung von Material in der Atmosphäre, die Kraterbildung sowie die Schädigung des Umgebungsgesteins untersucht. Begleitet werden die Modellrechnungen durch Stoßwellenexperimente zur Untersuchung von Stoßwelleneffekten bei niedrigen Temperaturen sowie die Überlebensfähigkeit von Mikro-Organismen während eines Einschlagprozesses.


Projektleitung
Wünnemann, Kai Dr. (Details) (außerhalb Kustodien)

Laufzeit
Projektstart: 04/2008
Projektende: 03/2012

Zuletzt aktualisiert 2020-09-03 um 17:13