Effekte von Arbeitsunterbrechungen auf Arbeitsleistung und Beanspruchung


Es wurde experimentell untersucht, ob Menschen unterschiedlich auf Unterbrechungen reagieren, wenn diese aus dem gleichen Kontext wie die Arbeitsaufgabe stammen oder aus einem anderen Kontext. Kontext hatte keinen Effekt. Überraschenderweise wurden unterbrochene Aufgaben generell schneller bearbeitet als nicht unterbrochene und dabei mit gleicher Qualität. Der Preis dafür war eine höhere erlebte Beanspruchung der Teilnehmer/innen bei unterbrochenen Aufgaben.


Projektleitung
Klocke, Ulrich Dr. rer. nat. (Details) (Sozial- und Organisationspsychologie)

Laufzeit
Projektstart: 06/2006
Projektende: 12/2007

Publikationen
Mark, G., Hausstein, D., and Klocke, U. (in press). The Cost of Interrupted Work: More Speed, More Stress. Proceedings of the 2008 ACM Conference on Human Factors in Computing Systems (CHI 2008). Florence, Italy, April 5-10, 2008. New York: ACM Press.

Zuletzt aktualisiert 2022-07-09 um 19:05