Fluidisierte Auswurfmassen des Rieskraters


Meteoritenkrater auf dem Mars besitzen Auswurfdecken, die auf eine Fluidisierung durch die Anwesenheit von Volatilen hindeuten. Am Beispiel der Auswurfmassen des Nördlinger Rieskraters soll untersucht werden, ob derartige Fluidisierungen auch bei irdischen Einschlagsereignissen auftreten und welche Prozesse hierfür verantwortlich sind. Um Mechanismen der Platznahme und Fließbewegung abzuleiten, werden petrologische und strukturgeologische Geländemethoden angewendet.


Projektleitung
Kenkmann, Thomas-Bernd Dr. (Details) (Mineralogie)

Laufzeit
Projektstart: 01/2007
Projektende: 06/2008

Zuletzt aktualisiert 2020-09-03 um 17:04