Anpassung von Enzymen und Mikroorganismen an industriell relevante Bedingungen


Im Verbundprojekt "Vergleichende Analyse industrieller Bacillus-Stämme" erfolgt die Identifizierung der genetischen und regulativen Elemente sowie der metabolischen Routen, die günstige Anwendungseigenschaften von Bacillus Industriestämmen determinieren. Dadurch soll die Grundlage für die Entwicklung verbesserter Produktionsstämme mit Einsatzmöglichkeiten in der biotechnologischen Industrie und der Landwirtschaft geschaffen werden. Physikalische Karte des Genoms von FZB45 durch Makrorestriktionsanalyse, Ermittlung von Genumbauten, Deletionen und Insertionen im Vergleich zu B. subtilis, Ermittlung von Genclustern mit Relevanz für biotechnologische Eigenschaften, Expressionsprofile durch DNA-Chip und Proteomtechniken, Einsatz von Mutanten für Funktionsanalyse (Auxine, Opine, Makromolekül-Depolymerasen, Phosphatmetabolismus). Herstellung und Einsatz von Bacillus mit definierter und reproduzierbarer phytostimulatorischer Wirkung auf Kulturpflanzen d.h. Einsparung von Agrochemikalien (Dünger, chemische Isektizide, Herbizide etc.) Die vergl. Analyse des Sekretoms von FZB42 soll die für die Enzymproduktion v. B. amyloliquefaciens wesentlichen Determinanten ermitteln.


Projektleitung
Borriss, Rainer Prof. i. R. Dr. rer. nat. (Details) (Bakteriengenetik)

Mittelgeber
BMBF

Laufzeit
Projektstart: 06/2001
Projektende: 07/2004

Zuletzt aktualisiert 2022-07-09 um 21:07