Identifizierung von Politikansätzen zur Reduktion der Bodendegradation in Südostasien bis zum Jahr 2050 - Simulation von Degradationsszenarien auf der Grundlage georeferenzierter Daten


In dem Forschungsvorhaben sollen regional differenzierte Politikansätze zur Reduktion der Bodendegradation in Südostasien identifiziert werden. Hierzu sollen eine Typenbildung der Landnutzungssysteme mit Hilfe multivariater explorativer Methoden entwickelt und kritische Konstellationen sozioökonomischer und natürlicher Faktoren der Bodendegradation ermittelt werden. Die empirische Fundierung des Modells anhand georeferenzierter Daten ist Grundlage für die Simulation konkreter Entwicklungs- und Politikszenarien und ihrer Auswirkungen auf den Boden. Durch die Nutzung des geografischen Informationssystems (GIS) wird eine kartographische Darstellung solcher Szenarien möglich.


Projektleitung
Kirschke, Dieter Prof. Dr. Dr. h. c. (Details) (Agrarpolitik)

Laufzeit
Projektstart: 09/2001
Projektende: 02/2005

Forschungsfelder
Bodenerosion, GIS, multivariate Analyse

Zuletzt aktualisiert 2020-09-03 um 23:16