Standortanalyse - Evaluierung von vier Standorten im Freistaat Sachsen auf ihre Eignung für einen nachhaltig wettbewerbsfähigen Markt mit wöchentlichen Öffnungszeiten


Einleitend wird das methodische Instrumentarium für die Evaluierung von Standorten für ihre Eignung als Regionalmarkt dargestellt: - Stärken - Schwächen- Analyse; - Checkliste; - Punktbewertung. Darauf aufbauend werden vier vorgeschlagene Standorte bewertet. Für den ermittelten Vorzugsstandort wird das Marketingkonzept für den Regionalmarkt und die Marktordnung entwickelt. Auf der Analysebasis erfolgt eine Umsatzschätzung für den Fall der Konzeptumsetzung. Für die drei übrigen Standorte werden alternative Entwicklungsmöglichkeiten aufgezeigt. Abschließend wird ein Ablaufschema mit Schrittfolge zum Aufbau von Regionalmärkten dokumentiert.


Projektleitung
Schade, Günter Prof. Dr. agr. habil. (Details) (Agrarbusiness und Agrarmarketing)

Laufzeit
Projektstart: 10/1997
Projektende: 02/1998

Forschungsfelder
Marketingkonzept, Regionalmarktmarkt, Sachsen, Standortanalyse

Zuletzt aktualisiert 2020-09-03 um 23:15