Schaltbare Rotaxane zur Funktionalisierung von Oberflächen (I)


Photoschaltbare Rotaxane werden hinsichtlich der Endgruppen so modifiziert, dass die Moleküle geeignet sind, auf Goldoberflächen zu haften. Die Oberflächen können sowohl aus glatten Schichten als auch aus Nanopartikeln bestehen. Untersuchungsmethoden sind AFM, STM und UV-Vis-Spektroskopie.


Projektleitung
Abraham, Hans-Werner Prof. i. R. Dr. rer. nat. (Details) (Organische Synthese funktionaler Systeme)

Laufzeit
Projektstart: 04/2006
Projektende: 03/2008

Zuletzt aktualisiert 2020-09-03 um 23:14