Exekutive Kontrolle von Sakkaden bei Schizophrenie-Patienten, Hirnverletzten und Gesunden II


Exekutive Funktionen umfassen mehrere Komponenten, die zur flexiblen, situationsentsprechenden Steuerung von Verhalten beitragen. Ziel des Projekts ist die Identifikation von elementaren Kontrollmechanismen und deren Störungen bei Patienten mit Schizophrenie und bei Patienten mit fokalen Frontalhirnläsionen. Ein reliabler Indikator gestörter Kontrollmechanismen bei diesen Patientengruppen sind Reflexsakkaden in Augenbewegungs- und Fixationsaufgaben. Es wurde ein Modell entwickelt, das von einer Konkurrenz zwischen den reizgesteuerten Reflexsakkaden und der eigentlich in der Aufgabe geforderten Willkürhandlung ausgeht und auf dieser Basis die Defizite der genannten Patientengruppen erklärt. Es wird vermutet, dass die Initiierung der Willkürhandlung bei Patienten mit Schizophrenie gestört ist, so dass sich die reizgesteuerte Sakkade häufiger durchsetzen kann.



In dieser Förderperiode wird das Modell mit unterschiedlichen Methoden weiter überprüft und spezifiziert. Vorgesehen sind Verhaltensexperimente mit Patienten mit Schizophrenie und Patienten mit präfrontalen Läsionen, sowie Untersuchungen neuronaler Korrelate volitionaler und reflexiver Prozesse mit Hilfe der funktionalen Magnetresonanztomographie.


Projektleitung
Kathmann, Norbert Prof. Dr. rer. nat. (Details) (Klinische Psychologie)

Laufzeit
Projektstart: 12/2005
Projektende: 10/2008

Publikationen

Franke, C., Arndt, D., Ploner, C.J., Heinz, A., & Reuter, B. (2008). Saccade generation and suppression in schizophrenia: Effects of response switching and perseveration. Psychophysiology, in press.



Ettinger, U., Fftyche, D., Kumari, V., Kathmann, N., Reuter, B., Zelaya, F., Williams, S. (in press). Decomposing the neural correlates of antisaccade eye movements using event-related fMRI. Cerebral Cortex.



Endrass, T., Reuter, B., & Kathmann, N. (in press). ERP correlates of conscious error recognition: Aware and unaware errors in an antisaccade task. European Journal of Neuroscience.



Franke, C., Reuter, B., Schulz, L., & Kathmann, N. (2007). Schizophrenia Patients show Impaired Response Switching in Saccade Tasks. Biological Psychology, 76, 91-99.



Kathmann, N & Reuter, B. (2007). Aufmerksamkeit: Psychologie. In: T. Kircher & S. Gauggel: Neuropsychologie der Schizophrenie. Berlin: Springer.



Reuter, B. & Kathmann, N. (2007). Störungen der Handlungskontrolle im Kontext neuropsychologischer Befunde bei Schizophrenie. Fortschritte der Neurologie-Psychiatrie, 75: 607-616.



Reuter, B., Philipp, M.A., Koch, I., & Kathmann, N. (2006). Effects of switching between leftward and rightward pro- and antisaccades. Biological Psychology, 72, 88-95.


Zuletzt aktualisiert 2020-09-03 um 23:10