Denunziation. Zwischen Anzeige und Verrat


Das Projekt verfolgt den Begriff der Denunziation historisch. Es beleuchtet zum einen die sozialen Verhältnisse und Konflikte verschiedener Zeitabschnitte, in denen Denunziation i.S.v. Verrat eine besondere Rolle gespielt hat, und zum anderen die Entwicklung der Denunziation i.S.d. Anzeige im strafprozessualen Verfahren. Darauf aufbauend wird der staatliche Umgang mit nichtstaatlichen gesellschaftlichen Loyalitäten und werden die individuellen Konflikte zwischen diesen horizontalen Loyalitäten und der vertikalen Loyalität zum Staat untersucht.


Projektleitung
Schlink, Bernhard Prof. i. R. Dr. (Details) (Öffentliches Recht und Rechtsphilosophie)

Laufzeit
Projektstart: 01/2000
Projektende: 06/2002

Forschungsfelder
Denunziation, Loyalität, Verrat

Zuletzt aktualisiert 2020-09-03 um 23:06