Pflanzenschutz in der Jungpflanzenanzucht von Cimicifuga racemosa


Ziel der Untersuchungen ist die gesunde Anzucht von Jungpflanzen. Dabei soll der gesamte Prozess vom Saatgut bis zur Jungpflanze erfasst werden.


Eine Anzuchtvorschrift zur sicheren Anzucht von Cimicifuga racemosa ist Hauptergebnis des Forschungsvorhabens. Das Projekt soll die Grundlage für eine Genehmigung geeigneter Pflanzenschutzmittel bilden.


Zunächst wird die mikrobielle Ausgangsbelastung des Saatgutes festgestellt. Davon ausgehend werden verschiedene Saatgutbehandlungsmethoden (chemische Beizung, E-Beizung, Heißwasserbehandlung) und sowohl die Wirkung als auch die Pflanzenverträglichkeit geprüft. Während der Jungpflanzenentwicklung werden zur Gesunderhaltung und zur Förderung des Wachstums der Einsatz von Pflanzenstärkungsmitteln, Mykorrhizapilze und Fungizide getestet. Die Bearbeitung des Projektes erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Biologische Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft, Institut für Pflanzenschutz im Gartenbau, Außenstelle Kleinmachnow (Dr. Gärber).


Projektleitung
Schenk, Regina PD Dr. sc. agr. (Details) (Acker- und Pflanzenbau)

Laufzeit
Projektstart: 09/2004
Projektende: 06/2007

Zuletzt aktualisiert 2020-09-03 um 23:05