Differentielle Funktionen der NF-Y-Untereinheiten für die Transkriptionskontrolle für oxidative Stressabwehr und Photosynthese


Am CCAAT Promotormotiv bindet der heterotrimere Transkriptionsfaktor NF-Y, dessen Aufgabe in Hefen und Säugetierzellen als Aktivator in der Auflösung nukleosomaler Strukturen Gene besteht, um anderen Faktoren spezifische Bindungen auf dem Promotor einzuräumen. Bisher wurden durch Genexpressionsanalysen aus den Arabidopsis-Genfami-lien für die drei Untereinheiten (mit je 10, 13 bzw. 14 Genen für NF-YA, B bzw. C) Gene ausgewählt, die durch oxidativen Stress, Entwicklungsabhängigkeit oder Redoxkontrolle induziert wurden. Es ist beabsichtigt, die funktionelle NF-Y-Komplexbildung und die NF-Y-Bindung an CCAAT-Box-Motive pflanzlicher Promotoren nachzuweisen. Beispielhaft soll diese Funktion für das stressinduzierte und CCAAT-Boxen enthaltene APX (Askorbat-Peroxidase)-Gen untersucht werden. Die NF-Y-Bindung soll mit Kernextrakten und rekombinanten Proteinen oder durch Promoter-GUS-Reporter-Assays in Kontrollpflanzen und vorhandenen NF-Y-Knock-out-Mutanten erfolgen. Für den Nachweis spezifischer Funktionen einzelner NF-Y-Peptide werden Knock-out-Mutanten ausgewählt, die Wirkungen der Überexpression oder RNAi Inaktivierung einzelner NF-Y-Protein-Gene untersucht oder auch nach weiteren Interaktionspartnern des NF-Y mittels des 2-Hybrid-Systems gesucht.



1. Können pflanzliche NF-Y Untereinheiten in vitro zu einem heterotrimeren Proteinkomplex zusammengefügt werden?



2. Kann der Nachweis der Bindung des NF-Y-Komplexes an CCAAT-Motive in pflanzlichen Genen mit pflanzlichen Kernextrakten oder rekombinanten Proteinen gelingen?



3. Kann eine unterschiedliche Affinität diverser NF-Y-Komplexe zu unterschiedlichen Oligomeren mit CCAAT-BOX-Motiven nachgewiesen werden?


4. Kann individuellen Vertretern der drei NF-Y-Untereinheiten spezielle Funktionen in der Transkriptionskontrolle einzelner Gene nachgewiesen werden?



5. Können die Funktionen der CCAAT-Motive in stressinduzierten Genen nachgewiesen werden?



6. Ist die Funktion der NF-Y Trimere einer Redoxkontrolle, wie in Saugetierzellen, unterzogen?



7. Welche weiteren Regulatoren der Transkription interagieren mit ausgewählten NF-Y-Untereinheiten?



8. Erzeugen Deletionen einzelner Gene der NF-Y-Genfamilien signifikante Phänotypen in Arabidopsis oder können Mutationen durch Ersatz mit anderen Vertretern der Genfamilien komplementiert werden?


Projektleitung
Grimm, Bernhard Prof. Dr. rer. nat. (Details) (Pflanzenphysiologie)

Laufzeit
Projektstart: 12/2004
Projektende: 12/2006

Zuletzt aktualisiert 2020-10-03 um 16:45