Sulfidische Platinmineralisationen in Quarzdioritgängen des Sudbury-Komplexes, Ontario, Kanada


Seit über einhundert Jahren konzentrieren sich Exploration und Abbau der Ni-Sulfiderze in Sudbury auf die sog. Sublayer , einer quarzdioritischen Phase an der Basis des lagig aufgebauten magmatischen Hauptkörpers der Sudbury-Impaktstruktur. In den letzten Jahren ist die Exploration auf Ni-Cu Sulfide und assoziierte PGE-Mineralisationen in Quarzdioritgängen (QD), den sog. offset dikes verstärkt worden. Die Anreicherung und Mobilität von sulfidführenden Silikatschmelzen während des Modifikationsstadiums der Sudbury-Impaktstruktur, in dem auch die QD-Gänge angelegt wurden, ist umstritten. Dies nicht zuletzt, weil strukturgeologischen Techniken zur Lösung dieser Fragestellungen bisher eine untergeordnete Bedeutung zukam.
Ein kombinierter strukturgeologischer und petrologischer Ansatz ist für eine zielgerichtete Explorati-onsstrategie hinsichtlich PGE-Mineralisationen von großer Bedeutung. Daher soll die Platznahme von Fe-Ni-Cu-reichen magmatischen Phasen durch eine kombinierte strukturelle und petrologische Analy-se ausgewählter Abschnitte des Worthington QD-Ganges exemplarisch untersucht werden. Da Sulfid-einschlüsse in diesem Gang nahezu ausschließlich zusammen mit mafischen Nebengesteinsfrag-menten auftreten, konzentriert sich die geländebasierte Untersuchung auf (1) die mineralogische und strukturelle Charakterisierung mafischer Fragmente und Fe-Ni-Cu-Sulfideinschlüsse, (2) deren räumli-che Herkunft, die durch eine Korrelation der Nebengesteinseinschlüsse in den Gängen mit entspre-chenden Nebengesteinseinheiten erbracht werden kann, sowie (3) den Mischungsprozess zwischen sulfidreichen und sulfidarmen Magmen der radialen QD-Gänge. Diese Untersuchungen sollen vorran-gig einer verbesserten Explorationsstrategie von PGE-Mineralisationen dienen. Eine Abgrenzung von möglichen remobilisierten Sulfidanreicherungen sollte vorgenommen werden.

Projektleitung
Riller, Ulrich Prof. Dr. (Details) (Impaktgeologie (J) (hist.))

Laufzeit
Projektstart: 08/2004
Projektende: 12/2004

Zuletzt aktualisiert 2020-10-03 um 16:45