Zeitschrift für Antikes Christentum


Die ZAC ist eine akademische Zeitschrift, die den Dialog zwischen der Kirchengeschichte bzw. der historischen Religionswissenschaft und der klassischen Altertumswissenschaft in allen ihren Teildisziplinen (der klassischen und christlich-orientalischen Philologie, alten Geschichte, klassischen bzw. christlichen Archäologie sowie der antiken Philosophie- und Rechtsgeschichte) fördern will. In diesem Zusammenhang wird das antike Christentum in seiner ganzen prosopographischen und doxographischen Breite, d.h. auch unter Einschluß von Sonder- bzw. Randgruppen und benachbarten Bewegungen, behandelt. Die ZAC erscheint mit einem Gesamtumfang von ca. 600 Seiten/Jahr in drei Heften. Beiträge sollen in der Regel auf Deutsch, Englisch, Französisch oder Italienisch verfaßt sein und werden jeweils durch eine englische oder deutsche Zusammenfassung (Abstract) abgeschlossen.


Projektleitung
Markschies, Christoph Prof. Dr. Dres. h. c. (Details) (KG mit Schwerpunkt Ältere Kirchengeschichte / Patristik)

Laufzeit
Projektstart: 04/2004
Projektende: 12/2006

Zuletzt aktualisiert 2020-10-03 um 16:43