Verbundprojekt "Mobilisierung des Patentpotenzials Berliner Hochschulen und der Universitätsmedizin " - Phase 2, Patentierungskosten


Mit der Fortführung des Verbundprojektes in Berlin soll durch die Kooperation der drei Universitäten und der beiden Technischen Fachhochschulen sowie die Universitätsmedizin Charité mit der Patentverwertungsagentur die
Erfindertätigkeit der Wissenschaftler weiter stimuliert und die wirtschaftliche Verwertung intensiviert werden. Ziel ist es, die Gesamtzahl der Patente aus den Hochschulen zu erhöhen und die Verwertung durch den Abschluss von
Lizenzverträgen zu verbessern.


Die Maßnahmen des gesamten Verbundprojektes reichen von der Akquise und Bewertung von Erfindungsmeldungen über die Betreuung von Patentanmeldungen bis zu konkreten Verwertungsaktivitäten und der Überwachung von
Verträgen. Das Vorhaben "Patentierungskosten" unterstützt den Teilbereich "Patentanmeldungen" des Verbundprojektes und ermöglicht einen umfassenden - ggf. auch internationalen - Patentschutz ausgewählter Erfindungen.



Eine Verwertung der angemeldeten Patente wird vorrangig durch den Abschluss von Lizenzverträgen erfolgen.


Mit der Fortführung des Verbundprojektes in Berlin soll durch die Kooperation der drei Universitäten und der beiden Technischen Fachhochschulen sowie die Universitätsmedizin Charité mit der Patentverwertungsagentur die
Erfindertätigkeit der Wissenschaftler weiter stimuliert und die wirtschaftliche Verwertung intensiviert werden. Ziel ist es, die Gesamtzahl der Patente aus den Hochschulen zu erhöhen und die Verwertung durch den Abschluss von
Lizenzverträgen zu verbessern.


Die Maßnahmen des gesamten Verbundprojektes reichen von der Akquise und Bewertung von Erfindungsmeldungen über die Betreuung von Patentanmeldungen bis zu konkreten Verwertungsaktivitäten und der Überwachung von
Verträgen. Das Vorhaben "Patentierungskosten" unterstützt den Teilbereich "Patentanmeldungen" des Verbundprojektes und ermöglicht einen umfassenden - ggf. auch internationalen - Patentschutz ausgewählter Erfindungen.



Eine Verwertung der angemeldeten Patente wird vorrangig durch den Abschluss von Lizenzverträgen erfolgen.


Principal Investigators
Zahn, Simone (Details) (Research Service Centre)

Duration of Project
Start date: 01/2004
End date: 12/2007

Last updated on 2020-10-03 at 16:42