Effiziente transiente Rauschanalyse in der Schaltungssimulation


Ziel dieses Vorhabens ist die Entwicklung effizienter Algorithmen zur Berechnung von Lösungen für ein Ensemble von Rauschrealisierungen. Dies soll durch Verringerung der Anzahl der Zeitschritte und der tatsächlichen Zahl von Lösungspfaden erreicht werden.


In einer ersten Phase sollen Fehlerschätzer und Schrittweitensteuerungen für Verfahren mit de facto der Ordnung 2 entwickelt werden. In einer zweiten Phase soll die Zufallssimulation mit der Zeitdiskretisierung koordiniert werden und untersucht werden, inwieweit sich Darstellungen der Lösungsprozesse in Baumstruktur für eine Effizienzsteigerung nutzbar machen lassen. In einer dritten, abschließenden Phase sollen die entwickelten Algorithmen miteinander verzahnt und in TITAN simuliert und an industriellen Anwendungen erprobt werden.


Die Ergebnisse sollen zu einer Weiterentwicklung des für die Firma Infineon wichtigen SimulationspaketesTITAN in Richtung Simulation von Rauschvorgängen in komplexen industriellen Schaltungen führen.


Projektleitung
Römisch, Werner Prof. i. R. Dr. sc. nat. (Details) (Numerische Mathematik II)

Mittelgeber
BMBF

Laufzeit
Projektstart: 06/2004
Projektende: 12/2007

Zuletzt aktualisiert 2022-08-09 um 01:09