Early Metabolic Injury – LiSym/EMI


Im Rahmen des LiSym-Projektes werden in Kooperation mit experimentellen Partnern dynamische und statische mathematische Modelle für den Hepatozytenmetabolismus entwickelt, die Daten von Transkriptomics, Proteomics, Metabolomics und speziell Lipidomics abbilden. Sie gestatten die Analyse der Änderungen des Lipidmetabolismus bei der Krankheitsentwicklung, die Aufklärung der Ursachen dieser Änderungen und die Vorhersage von patientenspezifischen Veränderungen aufgrund von persönlichen Omics-Daten. Mit Hilfe von Integrationsroutinen werden die Modelle für spezifische Stoffwechselwege in genomskaligen Rekonstruktionen mit globalen metabolischen Flüssen eingepasst. Die Modelle werden durch bisher wenig untersuchte Netzwerkregionen erweitert, wie insbesondere die Lipidbiosynthese. Mit Hilfe systematischer Sensitivitätsanalyse werden wir Bandbreite des gesunden Metabolismus und die patientenspezifischen Abweichungen bei der frühen Krankheitsentwicklung charakterisieren.


Projektleitung
Klipp, Edda Prof. Dr. rer. nat. Dr. h.c. (Details) (Theoretische Biophysik)

Laufzeit
Projektstart: 01/2016
Projektende: 06/2021

Zuletzt aktualisiert 2021-08-02 um 23:05