ETiK II - Hauptuntersuchung: Überprüfung der inhaltlichen, strukturellen und kriterialen Validität des vorliegenden Aufgabenpools sowie Überprüfung und Verfeinerung der Anforderungsniveaus in einer breit angelegten Stichprobe


Das Projekt ETiK II will in einer Validierungsstudie mit Hilfe des in ETiK (I) entwickelten und pilotierten Aufgabenpools die inhaltliche, strukturelle und kriteriale Validität des aus den Bereichen „moralische Grundkenntnisse“, „moralische Urteilskompetenz“ und „moralische Handlungskompetenz“ bestehenden Konstrukts ethischer Kompetenz in einer breit angelegten Stichprobe unter Berücksichtigung von Validitätskriterien wie allgemeine Lesekompetenz, Schulleistungen sowie individuelle und institutionelle Schulleistungsdeterminanten überprüfen. Nach den Erfordernissen einer simultanen Skalierung und mit Blick auf die 228 Items aus ETiK (I) ist hierfür eine Stichprobe von mindestens 2500 Schüler/innen notwendig.
Für die Projekte ETiK (I) und ETiK II lassen sich damit sowohl übergreifende als auch spezifische Aufgaben identifizieren. Das Gesamtprojekt ETiK (I & II) will in einer Laufzeit von insgesamt 2 x 24 Monaten
1. für eines der sog. ‚weichen’ Fächer ein domänenspezifisches Modell ethischer Kompetenz erarbeiten, das bildungstheoretisch und fachdidaktisch ausgewiesen und empirisch überprüfbar ist und
2. ein valides Instrumentarium für die empirische Erhebung ethischer Kompetenzen erstellen, das für den Zeitpunkt des Endes der Sekundarstufe I die Erfassung von im Ethik-Unterricht an öffentlichen Schulen oder in vergleichbaren Fächern des moralisch-evaluativen Bereichs zu erwerbenden Fähigkeiten gestattet.
Nachdem in ETiK (I) ein Grundgerüst mit 116 fertig pilotierten Items sowie 112 prepilotierten Items entwickelt wurde, wird nun in ETiK II angestrebt,
1. das in ETiK (I) bildungstheoretisch und fachdidaktisch begründete Modell ethischer Kompetenz empirisch abzubilden sowie inhaltlich, strukturell und kriterial zu validieren sowie
2. eine bildungstheoretisch, empirisch und fachdidaktisch fundierte Beschreibung von Anforderungsniveaus vorzunehmen.

Projektleitung
Benner, Dietrich Prof. em. Dr. Dr. h. c. mult. (Details) (Seniorprofessor(inn)en und Professor(inn)en im Ruhestand)

Laufzeit
Projektstart: 07/2011
Projektende: 12/2013

Publikationen
Benner, D. (2016): Zur pädagogischen und erziehungswissenschaftlichen Begründung des Ansatzes. In: Benner/Nikolova 2016, S. 13-44.
Benner, D./Ivanov, St./Nikolova, R. (2016): Die Anforderungsniveaus der ethisch-moralischen Teil- kompetenzen. In: Benner/Nikolova 2016, S.131-175
Benner, D./Nikolova, N./von Heynitz, M./Ivanov, St./Tschernjajew, M. (2013): Normativität als Ge- genstand erziehungswissenschaftlicher Bildungsforschung. Ansatz, erste Ergebnisse und vorläufige Modellierungen im DFG-Projekt ETiK. In: T. Fuchs/M. Jehle/S. Krause: Normativität und Normative (in) der Pädagogik. Einsätze theoretischer Erziehungswissenschaft III. Würzburg 2013, S. 121-137.
Benner, D./Nikolova, R. (Hrsg.) (2016): Ethisch-moralische Kompetenz als Teil öffentlicher Bildung. Paderborn: Schöningh.
Benner, D./Nikolova, R./Swiderski, J. (2010): Die Entwicklung moralischer Kompetenzen als Aufgabe des Ethik-Unterrichts an öffentlichen Schulen. Zur Konzeption des DFG-Projekts ETiK. In: Viertel- jahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 85 (2009), S. 504-515. Wiederabgedruckt in: topologik numero 7 (2010), S. 97-109.
Benner, D./Nikolova, R./Swiderski, J. (2010): Rozwój kompetencji moralnych jako zadanie lekcji etyki w szkołach publicznych. W sprawie koncepcji badawczej projektu ETiK. In: Edukacja. Studia, Badania, Innowacje (2010) 3, S. 22-35. Polnische Übersetzung durch D. Stepkowski.
Benner, D./von Heynitz, M./Ivanov, St./Nikolova, R./Pohlmann, C./Remus, C. (2011): Nauczanie etyki i kompetencja moralna poza wdrażaniem wartości i wychowaniem do cnoty. In: Przegląd Pedagogiczny 2 (2011), S. 9-24. Polnische Übersetzung durch D. Stępkowski
Benner, D./von Heynitz, N./Ivanov, St./Nikolova, R./Pohlmann, P./Remus, C. (2010): Ethikunterricht und moralische Kompetenz jenseits von Werte- und Tugenderziehung. In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik 32 (2010), Heft 4, S. 304-312.
Ivanov, St. (2016): Die Validierung des ETiK-Instruments. In: Benner/Nikolova 2016, S. 101-130. Ivanov, St. (2018): Die Entwicklung und Validierung des ETiK-Testinstruments zur Erfassung ethisch- moralischer Kompetenzen am Ende der Schulzeit. Dissertation an der Fakultät für Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin (vor der Einreichung).
Ivanov, St./Nikolova, R. (2009): Psychometrische Modellierung des kompetenztheoretischen Ansatzes im DFG-Projekt ETiK. In: Vierteljahrsschrift für wissenschaftliche Pädagogik 85 (2009), S. 531-543.
von Heynitz, M./Krause, S./Remus, C./Swiderski, J./Weiß, Th. (2009): Die Entwicklung von Testaufgaben zur Erfassung moralischer Kompetenzen im Projekt ETiK.

Zuletzt aktualisiert 2020-19-10 um 05:37