Die Politik und der Frieden. Symposion zur Aktualität des Westfälischen Friedens (Veranstaltung)


Das Symposion, das vom 12. bis zum 15. November 1998 in Münster stattfindet, hat das 350 jährige Jubiläum des Westfälischen Friedens zum Anlass. Eingerahmt von Vorträgen des NATO-Generalsekretärs Solana und des Bundestagsvorsitzenden Schäuble diskutieren Philosophen, Politikwissenschaftler und Publizistsen über die Aktualität des Friedensschlusses vor 350 Jahren. Dabei geht es nicht nur um aktuelle Probleme der Friedenspolitik, sondern auch um eine grundsätzliche Bestimmung des Verhältnisses von Politik und Frieden.


Projektleitung
Gerhardt, Volker Prof. Dr. phil. (Details) (Rechts- und Sozialphilosophie)

Laufzeit
Projektstart: 09/1998
Projektende: 02/2000

Publikationen
Karl Graf Ballestrem/ Volker Gerhardt/ Henning Ottmann/ Martyn P. Thompson (Hg.): Jahrbuch "Politisches Denken", Bd. 10, Metzler Verlag Stuttgart 2000. Aufsätze von Volker Gerhardt: Die Akrobatik der Dinge. Kantianische Gedanken vor Michael Witlatschils selbständigen Objekten, in: Westfälisches Landesmuseum Münster, Katalog für Michael Witlatschil, Münster 1985, 27 - 39; Der Vertrag und der Frieden. Zehn Thesen zur philosophischen Bedeutung eines politischen Akts, in: Westfalen. Hefte für Geschichte, Kunst und Volkskunde. 75. Band, 1997, Münster 1998, 75 - 86; Der Westfälische Frieden - zwölf Thesen zu seiner Bedeutung, in: Ludger Kühnhardt/Michael Rutz (Hrsg.), Die Wiederentdeckung Europas. Ein Gang durch Geschichte und Gegenwart, DVA Stuttgart 1999, 178-189; Zur historischen Bedeutung des Westfälischen Friedens. in: 1648: Krieg und Frieden in Europa (Katalog zur Ausstellung 350 Jahre Westfälischer Frieden), hg. v. Klaus Bussmann u. Heinz Schilling, Bd. 3, Münster/München 1998, 485 489 (Bruckmann-Verlag).

Zuletzt aktualisiert 2020-11-03 um 23:18