Littering Feldstudie 2 Hamburg (Projektphase 4)


Das Ziel der zweiten Feldstudie ist die Evaluation einer Maßnahme, die stärker auf die nachhaltige Sensibilisierung von Menschen für die Sauberkeit orientiert ist. Ausgewählt wurde das Projekt der „Koordinatoren“ in Hamburg. Es handelt sich um Mitarbeiter der Stadtreinigung Hamburg, die zum einen zusätzliche Reinigungstätigkeiten übernehmen, zum anderen Ansprechpartner für Anwohner, Passanten und Geschäftsinhaber sind. In ihrer Rolle als Multiplikatoren vermitteln sie Werte und Normen und fördern damit aktiv die soziale Kontrolle in den Stadtgebieten, in denen sie eingesetzt sind. Zur Prüfung des Effektes wurden drei Untersuchungsgebiete ausgewählt: Experimentalgebiet 1 (neu einzusetzender Koordinator), Experimentalgebiet 2 (Koordinator seit 2 Jahren im Gebiet tätig) und ein Kontrollgebiet ohne Koordinator. Nach einer Ausgangserhebung erfolgt die Effektivitätsprüfung der Maßnahme in den Experimentalgebieten (Erhebung des objektiven und subjektiven Sauberkeitszustands).


Projektleitung
van der Meer, Elke Prof. Dr. sc. nat. (Details) (Kognitive Psychologie)

Laufzeit
Projektstart: 04/2011
Projektende: 10/2011

Publikationen
van der Meer, E., Beyer, R. & Gerlach, R. (2010). Littering – Merkmale, Ursachen, Prävention. VKS Information 76, 7-38.

Zuletzt aktualisiert 2020-11-03 um 23:17