Verbundprojekt: Erzeugung totipotenter (embryonaler) Stammzellen aus vegetativen Zellen selektierter, adulter Elite-Genotypen als Grundlage für die Züchtung und Vermehrung von Klonsorten bei gartenbaulich relevanten Nadelgehölzen (TP 1)


Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer neuen, zelltechnischen Methode, mit der es möglich werden soll, adulte Elite-Genotypen verschiedener Koniferenarten als Ausgangsmaterial für die klonale Massenvermehrung zu erschließen. Dabei wird der Kern einer Zelle eines (Elite-)Spenderbaums in das Zytoplasma einer embryogenen Helferkultur der gleichen Art transplantiert (technisch durch die Elektrofusion einer adulten Zelle mit einer embryonalen Zelle, deren Zellkern zuvor inaktiviert wurde). Die dort vorliegenden Entwicklungsfaktoren sollen das Embryogeneseprogramm des transplantierten Kerns auslösen, so dass die Zelle den Weg der somatischen Embryogenese einschlägt. Das Elite-Material soll somit massenvermehrt werden und der gezielten Erzeugung neuer, hochwertiger Klonsorten dienen.


Projektleitung
Zoglauer, Kurt Prof. Dr. sc. nat. (Details) (Botanik und Arboretum)

Mittelgeber
Landwirtschaftliche Rentenbank

Laufzeit
Projektstart: 06/2011
Projektende: 11/2014

Zuletzt aktualisiert 2022-08-09 um 03:07