Moduli spaces of holomorphic vector bundles and Gauge theory on Calabi-Yau Manifolds, with applications to F-theory / heterotic cuality I


Eines der Hauptprobleme der theoretischen Physik ist die Entwicklung einer konsistenten Theorie, die alle bekannten Wechselwirkungen, elektromagnetische, schwache, starke Wechselwirkung und Gravitation enthält. Physikalische Überlegungen führen dazu, Vakuumkonfigurationen als Faserraum mit sog. Calabi-Yau-Mannigfaltigkeiten der komplexen lim 3 als Fasern zu modellieren, mit den Gruppen E8 x E8 oder SO (32) (wohlbekannte aus der Theorie Liescher Gruppen) als Eich-Gruppen. Dieser Ansatz erfordert unter anderen besseres Verständnis der zugrundeliegenden Mathematischen Strukturen. Der Inhalt des Projektes ist die Ausarbeitung dieser math. Grundlagen.


Projektleitung
Kurke, Herbert Prof. Dr. rer. nat. (Details) (Algebraische Geometrie I)

Laufzeit
Projektstart: 04/2001
Projektende: 06/2004

Forschungsfelder
Calabi-Yau-Mannigfaltigkeiten, Elliptische Faserungen, holomorphe Vektorbündel

Zuletzt aktualisiert 2020-11-03 um 23:14