Working Shade-Formed Light


Dies ist ein Projekt im Grenzgebiet zwischen Kunst, Physik und Naturphilosophie, das zum 200. Geburtstag der Farbenlehre Goethes im September 2009 bunt aufleuchten soll. Der Hintergrund des Projekts: Im Lichthof des Hauptgebäudes unserer Universität werden zwei Physiker (Prof. Dr. Johannes Grebe-Ellis und sein Doktorand, der Diplomphysiker Matthais Rang) gigantische Farbspektren projizieren und mittels einiger Experimente untersuchen; diese Experimente wird das Publikum im Lichthof selber durchführen können.

Um dieses High-Tec-Ereignis aus künstlerischer Perspektive zu beleuchten, möchte der Wiener Maler und Farbexperimentator Ingo Nussbaumer ein serielles Farbprojekt installieren, in dem ähnliche Spektren vorgeführt werden, allerdings mit künstlerischen (statt: technologischen) Mitteln und Absichten. Zudem werden in dieser Installation zum ersten Male einem grösseren Publikum sechs völlig neuartige Spektren sichtbar gemacht, die Ingo Nussbaumer entdeckt hat; das ist eine kleine Farbensensation.

Projektleitung
Müller, Olaf Prof. Dr. (Details) (Wissenschaftstheorie der Naturwissenschaften)

Laufzeit
Projektstart: 04/2010
Projektende: 11/2010

Zuletzt aktualisiert 2020-11-03 um 23:06