Modellierung von Übergangsmetallsulfidclustern mit quantenchemischen Ab initio-Methoden II


Die im Rahmen der Parallelanträge geplanten Experimente an Metall-Schwefel-Clustern in der Gasphase erfordern umfangreiche quantenchemische Studien, um die relative energetische Ordnung der elektronischen Zustände, die Spinkopplung in diesen Zuständen und deren Bindungsverhältnisse zu verstehen. Insbesondere die Eisen-Schwefel-Cluster stellen interessante Modelle für biologisch aktive Verbindungen dar und sollen einen Schwerpunkt der quantenchemischen Untersuchungen bilden.


Projektleitung
Sauer, Joachim Prof. Dr. rer. nat. Dr. h.c. (Details) (Theoretische Chemie / Quantenchemie)

Laufzeit
Projektstart: 01/1999
Projektende: 12/2001

Zuletzt aktualisiert 2020-14-03 um 23:20