Requiem: Die Römischen Papst- und Kardinalsgrabmäler der Frühen Neuzeit (2. Förderperiode)


Requiem ist ein interdisziplinäres Forschungsprojekt in Zusammenarbeit des Kunstgeschichtlichen Seminars der HU und dem Historischen Institut der Universität Freiburg (Schweiz). Neben dem Aufbau einer digitalen Datenbank, die alle Päpste, Kardinäle und deren römische Grabmäler des Zeitraums 1420 - 1798 umfasst, steht darüber hinaus deren Auswertung im Zentrum des Interesses. Die Untersuchung der Papst- und Kardinalsgrabmäler verläuft dabei an der Schnittstelle von Kunstgeschichte, Geschichte und Soziologie.


Projektleitung
Bredekamp, Horst Prof. Dr. phil. (Details) (Mittlere und Neue Kunstgeschichte)

Laufzeit
Projektstart: 04/2007
Projektende: 03/2008

Forschungsbereiche
Kunstgeschichte

Zuletzt aktualisiert 2021-08-09 um 15:17