Lokalisierung Replikations- und Transkriptions- aktiver "Factories" in vivo


DNA Replikation, Transkription und RNA Processing finden im Zellkern in speziellen Domänen oder "Foci" statt, die von einigen Autoren auch als "Factories" bezeichnet werden. Es wurde mehrfach vermutet, daß solche Replikationsfabriken in einer funktionellen Beziehung zu den "Foci" der Transkription stehen könnten. Im vorgeschlagenen Projekt möchte ich mit Blick auf diese Fragestellung die Beziehung zwischen den Orten der Replikation und der Transkription in Zellkernen unterschiedlichen Polytäniegrades bei Drosophila melanogaster untersuchen. Dazu wurden in meiner Abteilung und in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe von Frau Dr. C. Cardoso (MDC Berlin) verschiedene transgene Stämme hergestellt. GFP-PCNA wird als Marker für Replikations-aktive Stellen, das Puff-spezifische Protein NonA-GFP bzw. NonA-Ds1red wird als Marker für transkriptionsaktive Stellen verwendet. Die Expression der Transgene ist Gal4 induzierbar. Nach Gewebe-spezifischer Expression in Speicheldrüsen unterschiedlicher larvaler Stadien wird die 3D Verteilung der markierten Proteine mit hochauflösender Digital Imaging Mikroskopie in vivo untersucht. Dabei sollen nach Möglichkeit auch die räumlichen Beziehungen chromosomal nicht direkt benachbarter Regionen ausgewertet werden. Koexpression beider Proteine mit unterschiedlicher Markierung soll den direkten Vergleich der 3D Anordnung Replikations- und Transkriptions-aktiver Stellen ermöglichen.


Projektleitung
Saumweber, Harald Prof. i.R. Dr. rer. nat. (Details) (Zytogenetik)

Laufzeit
Projektstart: 05/2001
Projektende: 12/2001

Zuletzt aktualisiert 2020-14-03 um 23:14