SFB 640 II: Repräsentationen von Staatlichkeit und neuen Staatengemeinschaften in internationalen Organisationen seit dem Zweiten Weltkrieg (Teilprojekt A 08)


Das Projekt fragt nach den Repräsentationen einer zunehmend vernetzten Welt und nach den dazugehörigen sozialen Ordnungen. Es untersucht mit der OAU und der UNESCO zwei Staatengemeinschaften, die nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden sind. Es soll dabei erstens um die Spezifika der Repräsentation von Staaten und Gesellschaften im intertemporalen und interkulturellen Vergleich gehen, zweitens um die Eigendynamik der Institutionenbildung und die zusehends möglicher werdende Ablösung von der Repräsentation der entsendenden Staaten und Gesellschaften.


Projektleitung
Eckert, Andreas Prof. Dr. phil. (Details) (Sonderforschungsbereiche)

Laufzeit
Projektstart: 07/2008
Projektende: 06/2012

Zuletzt aktualisiert 2020-14-03 um 23:14