Wissenschaftliche Begleitung des Modellversuchs Modulare -Duale-Qualifizierungs-Maßnahme


Der Modellversuch "Modulare-Duale-QualifizierungsMaßnahme" stellt Berliner Jugendlichen, die keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, an der Schnittstelle zwischen Berufsvorbereitung und Berufsqualifizierung einen Qualifizierungsrahmen zur Verfügung, der dem dualen System angepasst ist und verbesserte Integrationschancen für die Jugendlichen eröffnet. Die wissenschaftliche Begleitung verfolgt ein Evaluationsmodell zwischen formativer und summativer Evaluation, dabei werden die Komponenten der Input-, Prozess-, Output- und Outcome-Messung betont. Einen besonderen evaluativen Schwerpunkt bildet die Deskription kognitiver Ressourcen und allgemeiner Vorkenntnisse, subjektive Wahrnehmungen von Zukunft und deren Wirkung auf die Nutzung der angebotenen pädagogischen Prozesse für erfolgreiches Lernen.


Projektleitung
van Buer, Jürgen Prof. Dr. phil. Dr. h. c. (Details) (Wirtschaftspädagogik)

Laufzeit
Projektstart: 09/2005
Projektende: 08/2006

Publikationen
Badel, Steffi (2005). Leistungsstände Berliner Schulabgänger-fit für eine berufliche Ausbildung? in Die berufsbildende Schule Heft 10;

Zuletzt aktualisiert 2020-14-03 um 23:11