Die Kirchengüter in der DDR 1945/1949-1989


Das Projekt "Kirchengüter in der DDR" wird in zwei Teilabschnitten bearbeitet. Im Teil II wird die Art und Weise der Einbeziehung der Kirchengüter in das System der staatlichen Leitung und Planung der DDR untersucht. Es gibt bisher kaum publizierte Aussagen zur Integration der Kirchengüter in die territoriale Volkswirtschaftsplanung über die Form der Stimulierung (Preise, Prämien, etc.) der Produktionsleitungen der Kirchengüter durch den Staat und die Einbeziehung dieser Güter in das staatliche System der Bilanzierung der Produktionsfaktoren etc.


Projektleitung
Kirschke, Dieter Prof. Dr. Dr. h. c. (Details) (Agrarpolitik)

Laufzeit
Projektstart: 01/2003
Projektende: 12/2003

Zuletzt aktualisiert 2020-14-03 um 23:06