RG 391/1: Problems of Representation in the Reign of Louis XIV. André Felibien Versus Thomas Hobbes


Das Projekt bezieht sich auf die Begründung der modernen Staatstheorie durch Thomas Hobbes (1651) und die folgenden beiden Jahrzehnte einer kontroversen Debatte über die Darstellung des Souveräns. Im Zentrum steht der Konflikt zwischen einer mathematisch begründeten Staatslehre, wie sie Hobbes mit seinem „Leviathan“ verfolgte, und einem metaphysisch fundierten Souveränitätsbild, wie es André Felibien, der Kunst- und Kulturdirigent Ludwigs XIV., in seinem „Portrait du Roy“ propagierte (1663).


Principal Investigators
Bredekamp, Horst Prof. Dr. phil. (Details) (Research Groups (DFG))

Duration of Project
Start date: 03/2001
End date: 03/2003

Research Areas
Art History

Last updated on 2021-08-09 at 13:33