Rehabilitations-Langzeitstudie; "RELAST-Studie"


In der Studie wird der Versuch unternommen, nicht-institutionalisierte Auswirkungen des Reha-Systems über die unmittelbaren Systemgrenzen hinaus zu analysieren und aus der Perspektive der Reha-Nachsorge die praktische Umsetzung des CCC-Konzeptes (Comprehensive Coronary Care) versorgungsepidemiologisch zu untersuchen. Es geht nicht in erster Linie darum, das reha-stationäre System "an sich" in Funktion und Wirksamkeit zu betrachten, sondern dessen "Ausstrahlung" aus Sicht der vor- und insbesondere nachgelagerten Bereiche, in denen Umfang und Qualität von realisierten rehabilitativen Elementen geprüft werden sollen. Ausgangspunkt und Ziel der Analysen ist dabei die Bewertung des Reha-Systems.


Projektleitung
Müller-Fahrnow, Werner Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. (Details) (Versorgungssystemforschung und Qualitätssicherung in der Rehabilitation)

Laufzeit
Projektstart: 05/1998
Projektende: 04/2000

Forschungsfelder
Epidemiologie, Langzeitrehabilitation, Versorgungssystemforschung

Zuletzt aktualisiert 2020-15-03 um 23:12