Entwicklung neuartiger, biotechnologisch gestützter Züchtungs- und Produktionsverfahren für Frauenschuh-Orchideen (Cypripedium, Paphiopedilum)


Ziel des Verbundvorhabens ist es, die Produktion von Frauenschuh-Orchideen der Gattungen Cypripedium und Paphiopedilum weltweit marktfähig zu machen. Es wird angestrebt, ein Verfahren zu entwickeln, das innovative biotechnologische Ansätze, v.a. die somatische Embryogenese als Grundlage der Produktion erschließt. Die zu erwartenden Klone sind Ausgangsmaterial für Untersuchungen zur Regeneration und Kultur von Pflanzen mit außergewöhnlichen Merkmalen. So sollen erstmals grundlegende Methoden der Ploidiezüchtung entwickelt werden, um neuartige Züchtungen mit wesentlich verbessertem Gebrauchswert als Zierpflanze zu schaffen. Für Cypripedium spp. sollen effiziente technologische Verfahren bezüglich der Produktion im Freiland etabliert und die Verkürzung der Kulturzeit bis zur Blühfähigkeit erreicht werden. Parallel dazu soll mindestens ein genetischer Marker zur Vorhersage des Blühzeitpunkts identifiziert werden.


Projektleitung
Zoglauer, Kurt Prof. Dr. sc. nat. (Details) (Botanik und Arboretum)

Mittelgeber
BMBF

Laufzeit
Projektstart: 04/2014
Projektende: 12/2019

Zuletzt aktualisiert 2022-08-09 um 13:09