Rehabilitanden - Managment - Kategorien; "RMK"


Mit dem Ziel einer leistungsgerechten Vergütung wurden im Gesundheitswesen verschiedener Länder in den letzten Jahren - allerdings in unterschiedlichem Umfang - Fallpauschalen eingeführt. In Deutschland sind sie seit 1996 in der stationären Akutmedizin verbindlich. Entsprechende Ansätze in der medizinischen Rehabilitation beschränken sich auf punktuelle Lösungen oder modellhafte Erprobungen. Eine einfache Übernahme der akutmedizinischen Fallpauschalen ist wegen der inhaltlichen Besonderheiten der medizinischen Rehabilitation nicht möglich. Nach bisherigen Erfahrungen führen Fallpauschalen nur im Rahmen von modernen Führungskonzepten wie Managed Care und Total Quality Management zu mehr Wirtschaftlichkeit und Qualität. Für die medizinische Rehabilitation liegt die strukturpolitische Verantwortung bei der Rentenversicherung, sie steckt auch den Rahmen für das vorgestellte Projekt zur Entwicklung und Erprobung von Reha-Management-Kategorien (RMK) ab.

Ziel des Projektes ist in der 1. Phase die empirische Ableitung und Experten-Konsensbildung über eine klinisch relevante Definition von Reha-Fallgruppen (RFG) - exemplarisch zunächst für die Orthopädie und Kardiologie - in der med. Rehabilitation der Rentenversicherung. Dabei sollen verlaufsbezogene Leistungskorridore und Qualitätsanforderungen definiert werden. Wesentliche Voraussetzungen dafür wurden in der med. Rehabilitation mit der Klassifikation Therapeutischer Leistungen (KTL) sowie mit dem Qualitätssicherungsprogramm der Rentenversicherungsträger (verlaufs- und ergebnisbezogene Qualitätsdokumentation in den Reha-Kliniken) geschaffen. Die ökonomische Bewertung der RFG beschränkt sich in der 1. Phase auf eine ökonometrische Kostenermittlung. Eine weitergehende Bewertung im Sinne der Preisfindung ist für die 2. Phase vorgesehen.

Der Nutzen des Projektes besteht bereits in der ersten Phase in einem Beitrag zum Informations-, Qualitäts- und Netzwerkmanagement sowohl im klinikinternen wie auch im externen Verantwortungsbereich der Rentenversicherung für die Reha-Versorgung.

Principal Investigators
Müller-Fahrnow, Werner Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. (Details) (Care System Research and Quality Assurance in Rehabilitation)

Duration of Project
Start date: 01/1999
End date: 06/2001

Last updated on 2020-15-03 at 23:06