Schulpolitik im Bundesländervergleich: Analyse der Wahlprogramme seit 2000


In dem Projekt „Schulpolitik im Bundesländervergleich“ werden die Positionen aller demokratischen Parteien in der Bundesrepublik Deutschland, die in den Jahren 2001 - 2011 in den jeweiligen Landesparlamenten vertreten waren, zum allgemeinbildenden Schulwesen untersucht. Zur Bestimmung der bildungspolitischen Positionen werden die Wahlprogramme dieser Parteien herangezogen und mittels einer computergestützten qualitativen Inhaltsanalyse ausgewertet. Durch dieses Vorgehen können zum einen die Positionsunterschiede zwischen den Parteien, aber auch zwischen den Bundesländern aufgezeigt werden, da die Landesverbände im Bildungsbereich inhaltlich und finanziell weitgehend autonom von der Bundespartei agieren können. Zum anderen können anhand der regelmäßig beschlossenen und publizierten Wahlprogramme Entwicklungen der Parteipositionen im Zeitverlauf ausfindig gemacht werden. Aufgrund der Ergebnisse bereits durchgeführter Studien zu Wahlprogrammen in anderen Themenfeldern werden auch zwischen den Landesverbänden einer Partei deutliche Positionsunterschiede erwartet. Ziel der Analysen ist es, weitere Erklärungsansätze für die unterschiedlichen Schulpolitiken in den Bundesländern zu erhalten.


Principal Investigators
Nikolai, Rita Prof. Dr. (Details) (System-related School Research)

Duration of Project
Start date: 10/2011
End date: 12/2013

Last updated on 2020-19-10 at 05:12