Forschungsprojekt Verkehrsentwicklung und Umwelt


Mobilität von Personen und Gütern ist Voraussetzung für moderne Gesellschaften und ermöglicht arbeitsteiliges Wirtschaften in einer globalisierten Welt und die Befriedigung individueller Bedürfnisse. Der Verkehr selbst generiert auch Beschäftigung und ist Triebkraft für technologische Entwicklungen. Allerdings führt die Befriedigung ständig wachsender Mobilitätsansprüche auch zu negativen Folgen für Umwelt und Gesellschaft. Der Verkehr trägt maßgeblich zum vom Menschen verursachten Ausstoß von C02 und Luftschadstoffen bei. Zudem fühlen sich Menschen direkt oder indirekt von negativen Auswirkungen des Verkehrs wie Lärm und Emissionen betroffen. Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich das Projekt Verkehrsentwicklung und Umwelt (VEU) mit einer Reihe von Fragen. Wie kann ein hohes Maß an Mobilität für alle Teile der Gesellschaft bei gleichzeitiger Minderung negativer Folgen für Umwelt und Klima sicher gestellt werden? Und welche Potenziale können durch neue verkehrspolitische Maßnahmen und technologische Innovationen erschlossen werden? Im Mittelpunkt steht die Entwicklung eines Instrumentariums zur Analyse und Prognose des Verkehrs und seiner Wechselwirkungen mit Umwelt und Gesellschaft. Das Projekt analysiert die Verkehrsnachfrage und die künftige Verkehrsentwicklung im Personen- und Güterverkehr in Deutschland und im weltweiten Luftverkehr bis zum Jahr 2030. Es ermittelt und bewertet die Wirkungen dieser Entwicklungen für die Umwelt und die Gesellschaft und untersucht den Einfluss verkehrspolitischer Maßnahmen und technologischer Innovationen auf das Verkehr- Umwelt-System


Principal Investigators
Lenz, Barbara Prof. Dr. rer. nat. (Details) (Traffic Geography)

Duration of Project
Start date: 11/2011
End date: 01/2014

Last updated on 2020-16-03 at 23:12