ilinx - Berliner Beiträge zur Kulturwissenschaft


ilinx – [gr.: Wirbel] versteht sich als Zeitschrift für experimentelle Forschungsansätze, die mit jeder Ausgabe heterogene Strömungen an einem Ort zusammenführt: Wirbel entstehen temporär und momenthaft dort, wo verschiedene Einflüsse aufeinander treffen.

Die Redaktion lädt jährlich Wissenschaftlerinnern und Wissenschaftler mit einem thematischen Call for Papers ein. Die Textbeiträge werden einem anonymisierten Peer-Review-Verfahren unterzogen. Hinzu kommen ausgewählte Fundstücke und Übersetzungen. ilinx wird vom Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin herausgegeben.

Zum Programm gehören überdies die "ilinx.talks", ein Veranstaltungsformat in dem die Heftschwerpunkte weiter diskutiert und ausgebaut werden, sowie eine Buchreihe, die einmal jährlich innerhalb der für Ästhetik und Kunsttheorie bekannten Reihe Fundus-Bücher im Philo Fine Arts Verlag unter dem Namen "ilinx-Kollaborationen" erscheint.

ilinx – [gr.: Wirbel] versteht sich als Zeitschrift für experimentelle Forschungsansätze, die mit jeder Ausgabe heterogene Strömungen an einem Ort zusammenführt: Wirbel entstehen temporär und momenthaft dort, wo verschiedene Einflüsse aufeinander treffen.

Die Redaktion lädt jährlich Wissenschaftlerinnern und Wissenschaftler mit einem thematischen Call for Papers ein. Die Textbeiträge werden einem anonymisierten Peer-Review-Verfahren unterzogen. Hinzu kommen ausgewählte Fundstücke und Übersetzungen. ilinx wird vom Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin herausgegeben.

Zum Programm gehören überdies die "ilinx.talks", ein Veranstaltungsformat in dem die Heftschwerpunkte weiter diskutiert und ausgebaut werden, sowie eine Buchreihe, die einmal jährlich innerhalb der für Ästhetik und Kunsttheorie bekannten Reihe Fundus-Bücher im Philo Fine Arts Verlag unter dem Namen "ilinx-Kollaborationen" erscheint.

Projektleitung
Macho, Thomas Prof. Dr. phil. (Details) (Kulturgeschichte)

Laufzeit
Projektstart: 01/2011
Projektende: 12/2013

Publikationen
Eva Johach, Jasmin Mersmann und Evke Rulffes (Hg.): ilinx - Berliner Beiträge zur Kulturwissenschaft 2: Mimesen. Hamburg Philo Fine Arts 2011. [im Druck] / Anna Echterhölter, Sebastian Gießmann, Rebekka Ladewig und Mark Butler (Hg.): ilinx - Berliner Beiträge zur Kulturwissenschaft 1: Wirbel, Ströme, Turbulenzen. Hamburg Philo Fine Arts 2010. / Margit Berner, Anette Hoffmann, Britta Lange: Sensible Sammlungen. Anthropologische Objekte im Depot. Hamburg: Philo Fine Arts 2011 (ilinx-Kollaborationen 1 innerhalb der FUNDUS-Reihe) [in Vorbereitung]

Zuletzt aktualisiert 2020-01-06 um 18:57