Ausstellungsoptimierung „Humboldt-Labor“


Das „Humboldt-Labor“ ist eine Einrichtung der Humboldt-Universität am künftigen Humboldt Forum, umfasst rund 1.500 m² im 1. OG und wird in stark variierenden Formaten Wissenschaftskommunikation betreiben. Zielsetzung des „Humboldt-Labors“ ist es, den Stellenwert, die Fragestellungen und die Vorgehensweisen von Wissenschaft im Austausch mit der Zivilgesellschaft zu thematisieren. Dies wird u.a. in Ausstellungen, sprachlichen, szenisch-performativen und edukativen Formaten gewährleistet. Das Projekt „Ausstellungsoptimierung“ verfolgt das Ziel, eine möglichst enge Verzahnung des „Humboldt-Labors“ mit der „Humboldt Forum Akademie“ zu fördern. Dies soll durch umfangreiche Recherche, Auswertung und konzeptuelle Entwicklung von Vermittlungsansätzen im Bereich der Wissenschaftskommunikation geleistet werden.


Principal Investigators
Knott, Karin (Details) (Hermann von Helmholtz-Centre for Cultural Techniques)
Tyradellis, Daniel Dr. (Details) (Hermann von Helmholtz-Centre for Cultural Techniques)

Duration of Project
Start date: 03/2017
End date: 03/2023

Last updated on 2022-20-01 at 21:16